JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600








Engagiert & Mitgemischt

Tierschutzverein Dortmund

Tierschutzverein Dortmund

 


Über uns

Aufgaben des Tierschutz-Vereins Groß-Dortmund e.V.

Geschäftsstelle - Die Öffnungszeiten -

Montag und Dienstag von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Mittwoch                     von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Donnerstag                 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag                        geschlossen

Telefon-Info

über Tierhaltungen, Beratung vor Tierkäufen, bei Problemtieren,  Vorlage der Tierarztkosten bei todkranken Tieren (Euthanasie etc.)

Zusendung

von Info-Material (über 50 verschiedene Broschüren), von Adressen, Tierpensionen, Tierhaltungen etc.

Vermittlung

von Abgabetieren aller Art und Pflegestellen für Urlaub etc. im Rahmen der Aktion "Nimmst Du mein Tier, nehm' ich Dein Tier" vom Deutschen Tierschutzbund.

Verwaltung

der Mitgliedskartei und die übrige Büroarbeit.

Förderung

der Jugendarbeit durch Unterhaltung von einer eigenen Tierschutz-Jugendgruppe, "Die Bärenbande". Unsere Jugendgruppenleiterin, Frau Katrin Stoppel, ist Dipl.-Sozialpädagogin. Frau Stoppel bietet auch Tierschutz-Unterricht in Schulen und Kindergärten an. Ferner helfen wir bei der Realisation von verschiedenen Projekten. z. Zt.  bei der Erweiterung der Erdmännchenanlage im Dortmunder Zoo.

Transport

von verletzten Tieren oder von Besitzertieren zum Tierarzt mit unserem Tiermobil (Bürger, welche nicht mobil sind, können diesen Service kostenlos in Anspruch nehmen Terminvereinbarung (Mo.- Do. von 09.00 bis 17.00 Uhr) unter der Telefon-Nr.: (0173/2 70 09 24).

Außendienst und Kontrolldienst:
Unsere Inspektoren kontrollieren Tierhaltungen jeder Art, dazu gehören auch die Kontrollen aller verkauften Hunde aus dem Tierschutz-Zentrum in Dorstfeld. Dort werden von uns die Kastrationskosten aller weiblicher Katzen (ca. 7.500 - 10.000,- € im Jahr) übernommen, damit garantiert kein neues Katzenelend entstehen kann. Bei vorgefundenem Verstoß gegen das TSG wird Anzeige bei der Staatsanwaltschaft gemacht. In vielen Fällen müssen wir das Veterinäramt einschalten, da wir keine Tiere enteignen oder Tierquälereien innerhalb von Wohnungen kontrollieren können. Oft müssen in Notfällen auch mit der Polizei vernachlässigte oder zurückgelassene Tiere sichergestellt und in Pflegestellen untergebracht werden. Zum Außendienst gehört auch die Betreuung der vielen Futterstellen für freilebende Katzen, welche von uns kastriert wurden. Auch werden von uns verletzte freilebende Katzen gefangen, behandelt und danach wieder zurückgebracht.

Sonstige Tätigkeiten des TSV:
Zur Verringerung der Taubenpopulation im Stadtgebiet Dortmund wurde von uns im Stadtgarten der zweite Taubenturm (der erste, gegenüber dem Hauptbahnhof, musste dem Neubau der Stadtbibliothek weichen) aufgestellt. Hier werden die Tauben durch unsere Mitarbeiterin gezielt gefüttert und in den Nestern werden die Eier gegen Gipseier ausgetauscht. Ferner werden in der Innenstadt in den Fassaden verletzte Tauben geborgen und ebenfalls die Eier ausgetauscht. Der TSV trägt hierfür die gesamten Kosten (inklusive Tierarztkosten). Um den Hunden im Stadtgebiet Dortmund Freilaufflächen zur Verfügung stellen zu können, richtete der TSV sechzehn Hundeauslaufflächen ein. Diese Hundeauslaufflächen werden so gestaltet, dass sich die Hunde dort ohne Leine und Maulkorb bewegen können.

Öffentlichkeitsarbeit:
Dazu gehören: Rundschreiben an Mitglieder und Vereine. 1 x jährlich die Vereinszeitschrift "Tierschutz-Magazin" mit einer Auflage von 7.000 Stück. Teilnahme an Messen (2x im Jahr mit einem Info-Stand bei der VDH-Ausstellung in der Westfalenhallen, Dortmunder Umwelttage etc.) und Ausstellungen, Straßen- und Bürgerfesten. Unsere Jugendgruppenleiter gehen in die Schulen und geben dort Tierschutz-Unterricht oder leisten Hilfestellung bei Projektwochen oder der Einrichtung von Biotopen etc. Außerdem produzieren wir monatlich seit ca. 10 Jahren eine eigene Fernseh-Sendung "Tierschutz-Aktuell" moderiert von unserer 1. Vorsitzenden Erika Scheffer. Diese Sendung wird über you tube ausgestrahlt (weiterleitung über unsere Homepage).

Verbindung zu anderen Organisationen
Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund / Bonn (ca. 750 TS-Vereine) und im Landestierschutz-Verband NRW (ca. 130 TS-Vereine). Ferner ist unsere 1. Vorsitzende, Frau Erika Scheffer im Präsidium des Landestierschutzverbandes NRW vertreten. Als vom Landespräsidium bestellte Beauftragte für Pferde und Pferdesport geht sie in ganz Nordrhein-Westfalen Anzeigen über Tierquälereien betreffend Pferden nach. Auch für die in NRW gastierenden Wanderzirkusse ist sie zuständig. Außerdem halten wir Kontakt zu anderen Vereinen, z. B. Greenpeace, NABU, Dortmunder Katzenschutzverein, Bund gegen Missbrauch der Tiere, Tierversuchsgegner etc. Mit diesen Vereinen und Gruppen werden Infos ausgetauscht und weitergegeben oder Unterstützung bzgl. Demonstrationen oder Unterschriften-Listen gegeben.

www.tierschutzverein-dortmund.de

 






Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen